Wir haben keine aktuellen Welpen, aber eine junge

Red-Tri-Hündin

abzugeben, die sich am besten selbst vorstellt:

Hallo, Ihr Aussiefreunde,

ich bin SALLY und stamme aus dem 3. und letzten Wurf von Sky vom 23.04.2011. Mein Papa ist My Love's All Or Nothing, der kurz "Ari" genannt wird.

Ich habe noch sechs Geschwister, drei Brüder und drei Schwestern, die alle bei netten Familien untergekommen sind, die alle sehr zufrieden mit ihnen sind.

Ich war der erste Welpe von allen, der nach der Mama-Zeit fortgegangen ist. Ich bekam ein nettes Frauchen, die ganz viel mit mir unternehmen wollte.

Nun ist mein Frauchen aber sehr krank geworden und kann sich deshalb nicht mehr richtig um mich kümmern, weil ich viel Auslauf und Familienanschluss brauche. Ich bin jetzt erst mal wieder zurück bei meiner Mama Sky, was zwar schön ist, weil sie sich, zusammen mit Tante Pearl und Marga und Hans-Werner mit mir beschäftigt.

Auf Dauer suche ich aber ein neues Zuhause bei netten Menschen, wo ich den Rest meines Hundelebens (12 Jahre und mehr) verbringen darf. Es macht mit nichts aus, wenn ein weiterer Artgenosse bereits in der Familie lebt.

Ich bin unkompliziert und belle auch nicht viel. Ich brauche aber viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Am besten wäre ein Haus mit Garten oder ein Park, Wald oder Feld in der Nähe und Menschen, die mit meiner Rasse schon vertraut sind. Reiter, Jogger oder Fahrradfahrer können mich bei ihren Touren gerne mitnehmen.

Damit Ihr wisst, wie ich aussehe, habe ich eine ganze Menge Bilder gemacht. Meldet Euch bitte!!!

Unsere Zucht

Wir betreiben eine reine Hobbyzucht, die wir aber sehr gewissenhaft und mit fundiertem Fachwissen durchführen. Profit ist nicht unser Ziel, was bei nur einer verbliebenen Zuchthündin auch nicht sein kann, da wir mit Pearl und Josie nicht züchten konnten oder wollten.

Unsere Sky hat nun in drei Würfen insgesamt 26 schöne und gesunde Welpen auf die Welt gebracht und wird deshalb nach diesem Wurf in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Wer also noch einen der prachtvollen Welpen von Sky haben möchte, hat nun die letzte Gelegenheit. Wir gehen natürlich nicht in Rente und stehen unseren Käufern immer mit Ratschlägen zur Verfügung.

Unsere Käufer

Wir wollen natürlich wissen, wohin unsere Welpen gehen und dass sie ein schönes Leben vor sich haben. In Ketten- oder Zwingerhaltung geben wir keine Hunde ab. Der Aussie ist ein Familienhund und gehört in die Wohnung zu seiner Familie. Es ist auch sinnvoll, dass sich die Käufer bereits mit der Rasse vertraut gemacht haben, denn der Australian Shepherd ist ein lebhafter Hund, der beschäftigt werden will. Deshalb sollte auch die Bezugsperson täglich angemessen Zeit für den Hund haben.

 Unsere Welpen

Alle Welpen sind selbstverständlich reinrassig und bei Abgabe geimpft, entwurmt, augenuntersucht und gechipt.

Beim Kauf eines unserer Welpen erhalten Sie eine umfangreiche Welpenmappe mit allen wichtigen Papieren und vielen Hinweisen auf alles, worauf Sie achten müssen (Futter, giftige Pflanzen, Krankheiten etc.).

Der Wurf ist beim ASCA (Australian Shepherd Club of America) registriert. Nach etwa einem halben Jahr können die neuen Besitzer den Australian Shepherd selbst beim ASCA registrieren lassen, was natürlich auch gemacht wird, wenn man einen reinrassigen Aussie aus einer hochwertigen Zucht hat. Dabei und bei allen anderen Fragen stehen wir Ihnen auch nach dem Kauf immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Zucht wurde sehr gewissenhaft nach den Zuchtleitlinien der ASCA und ASCD e. V. durchgeführt. Beide Elterntiere haben Spitzenwerte bei den verschiedenen Untersuchungen. Es wurden alle Voraussetzungen geschaffen, dass auch die Nachkömmlinge solche Spitzenwerte erreichen können.

Der Australian Shepherd

Die Rasse ist in Deutschland noch nicht sehr lange populär, doch von Jahr zu Jahr gibt es mehr Aussie-Freunde, die ihren Hund lieben und nicht mehr von der Rasse loskommen. Anfänglich war es die Verbindung zwischen Pferd und Hund, denn gerade die Freizeit- und Westernreiter waren es, die sich einen Aussie als Begleithund zulegten, weil er in der Regel nicht jagt und immer bei seinem Rudel bleibt. Mittlerweile hat er aber auch Einzug in Familien gefunden, die mit Pferden und reiten nichts am Hut haben, denn er ist nicht nur ein toller Hütehund, sondern ein idealer Familienhund, der freundlich zu allen Mitgliedern der Familie ist. Er sieht es als seine Pflicht an, sein Rudel (die Familie) zusammenzuhalten. Deshalb ist es undenkbar, dass man einen Aussie in einem Zwinger oder an einer Kette hält. Er muss seinen Platz in der Wohnung haben.

Schon beim Kauf eines Aussies hat man die Qual der Wahl, denn es ist auch die Vielfalt der Farben, die diese Rasse ausmacht. Man bezeichnet sie ja auch als "Bunte Hunde". Kauft man nun einen Black Tri, weil er farblich einem Berner Sennhund gleicht und weil er so hübsch anzusehen ist, mit seinem schönen Gesicht und den dunklen Augen? Oder doch einen Blue Merle, weil ja gerade die Merle-Hunde das besondere bei den Australian Shepherds sind? Oder will man gar keinen schwarzen sondern eher einen roten, entweder einen Red Tri oder einen Red Merle? Und dann gibt es ja auch noch die zweifarbigen "Bi-Hunde", die nur schwarz-weiss oder rot-weiss sind und bei denen der Copper-Anteil fehlt oder die Mini-Aussies.

Da ist die Entscheidung nicht leicht, aber spätestens dann, wenn der Welpe bei der Familie einzieht, ist das nicht mehr so wichtig, dann zählt nur noch das, was man hat. Meistens ist man dann aber von dem Aussie so begeistert, dass man "Sammler-Eigenschaften" entwickelt und nicht selten leben dann plötzlich zwei oder drei verschiedenfarbige Aussies in der Familie oder man macht Sie Verwandten und Bekannten schmackhaft, um dann gemeinsame Spaziergänge und Aktivitäten mit Hund zu unternehmen. Aussies sind nämlich auch schlaue und intelligente Hunde und oft die Stars in der Hundeschule, weil sie sehr schnell kapieren, was von ihnen verlangt wird. Fast jeder, der einen Aussie hat, kann das bestätigen.